Hausbau – Kosten für die Statik?

Was kostet eine Statik für ein Haus?

Die Kosten für die Statik eines Einfamilienhaus richten sich bei dem B&W Statik Ingenieurbüro nach den Vorgaben der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) sowie der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB). Der Preis lässt sich aus der so genannten Honorartafel ablesen, dessen Eingangswerte die anrechenbaren Kosten und die Honorarzone sind:

Die anrechenbaren Kosten des hier zutreffenden Leistungsbildes der Fach- und Tragwerksplanung berechnen sich im Regelfall zu 55 % der Bauwerk-Baukonstruktionskosten und 10 % der Kosten der Technischen Anlagen. Diese Kosten können nur dann zu 100% angerechnet werden, falls auch alle sechs Leistungsphasen vom Statiker übernommen werden. Die Leistungsphasen gliedern sich wiederum in Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung und Vorbereitung bei der Vergabe. Eine genauere Definition der einzelnen Phasen können Sie der Anlage 13 der HOAI entnehmen.

Die Honorarzonen I (geringe Komplexität) bis V (sehr hohe Komplexität) spiegeln den Schwierigkeitsgrad Ihrer gewünschten Baumaßnahme wider. Sie ergibt sich folglich daraus, ob es sich bei Ihrem geplanten Haus um ein Bauwerk ohne besondere Raffinessen handelt, oder ob Sie beispielsweise besonders weit auskragende Balkone, einen möglichst wand- und stützenfreien Grundriss, oder überdurchschnittlich große Fenster ohne Unterzüge realisieren möchten, vielleicht sogar unter Einsatz von Spannbeton-Bauteilen.

Ergeben sich beispielsweise anrechenbare Kosten in Höhe von 75.000 Euro bei einem Schwierigkeitsgrad der Honorarzone II (geringe Komplexität) belaufen sich die Kosten für die Tragwerksplanung auf etwa 7.500 Euro. Prinzipiell fangen die Kosten für einfachere Berechnungen, wie beispielsweise einem Wanddurchbruch, ab 1.500 Euro an.

Unser Ingenieurbüro ist mit modernsten Computerprogrammen ausgestattet, mit denen wir Ihnen auch, aus ingenieurmäßiger Sicht, extreme Tragkonstruktionen ermöglichen können.

Welche Leistungen sind mit dieser Statik abgedeckt?

Sie erhalten ein Dokument, das die Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit all Ihrer am Haus beteiligten Bauteile sicherstellt. Was bedeutet das konkret?

Unsere Nachweise im Grenzzustand der Tragfähigkeit garantieren, dass die Standsicherheit Ihres Hauses nach dem aktuellen Sicherheitskonzept (Gegenüberstellung der 95% Überschreitungs-Wahrscheinlichkeit der Einwirkungen mit der 5% Unterschreitungs-Wahrscheinlichkeit der Widerstandstragfähigkeit des Materials) erbracht ist. Ein Einsturz ist somit nahezu ausgeschlossen. Dieses Sicherheitsniveau erfüllt die strengen Anforderungen der derzeitig aktuellen europäischen Normung und kann als noch sicherer eingestuft werden als die Berechnung nach dem bis vor einigen Jahren noch aktuellen globalen Sicherheitskonzept der Deutschen Normung.

 

Die Nachweise im Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit gewährleisten, dass es zu keinen kritischen Verformungen der Bauteile kommt, und dass vor allem die Rissbreiten im Beton auf ein minimales Maß reduziert werden. Wichtig an dieser Stelle ist es, anzumerken, dass eine wirtschaftliche Auslegung eines Stahlbeton-Bauteils immer zu Rissen führen wird, denn das ist die Voraussetzung, dass der im Beton liegende Stahl überhaupt erst zu tragen beginnt. Was wir als fachkundiges Ingenieurbüro jedoch beeinflussen können ist die Rissweite. Im Regelfall wird diese auf 0.2 mm Breite begrenzt, so dass die Ästhetik nicht darunter leiden wird.

Diese beiden Nachweisarten führen wir für den Dachstuhl, Decken, Wände, Stützen und Unterzüge und sonstige tragenden Elemente

 

Darüber hinaus garantieren wir auch die ausreichende Aussteifung des Hauses als Ganzes, indem wir die Steifigkeiten aller oben genannten Einzelbauteilen in ein Gesamttragwerk zusammenführen und überprüfen.

Des Weiteren erhalten Sie von uns einen Bewehrungsplan für alle Bauteile aus Stahlbeton (Decken, Stützen, Unterzüge und gegebenfalls Betonwände), der die Menge und Lage der Bewehrungsstäbe und Bewehrungsmatten für die ausführende Baufirma vorgibt.

Bei Bedarf können wir Ihnen auch einen Energieausweis nach EnEV 2009 und EnEV 2013/14 erstellen.

 

Auf welcher Grundlage beruht unsere Statik?

Basis unserer Berechnungen ist die aktuelle Eurocodereihe (für Hausbauten in der Regel EC 0 bis EC6) inklusive aller benötigten nationaler Anhänge. Sie erhalten folglich eine Statik nach dem aktuellen Stand der Technik, mit der Sie für die Zukunft gewappnet sind.

 

Welche Kompetenzen können die B&W Ingenieure vorweisen?

Herr Wittmann gab zwei Jahre lang Vorlesungen am Lehrstuhl für Massivbau an der Technischen Universität zu genau diesem Thema und darüber hinaus Vorlesungen für Vertiefungsstudenten des Masterstudiengangs zu den Themen Brückenbau und Spannbetonbau. Er ist also mit der aktuellen Normung sehr vertraut und weist hervorragende Kompetenzen im Bereich des Massivbaus vor und war sogar in Fachausschüssen zu normenbegleitender Literatur beteiligt (Deutscher Ausschuss für Stahlbeton). Unser Partner Werner Steininger kann mehr als 40 Jahre Berufserfahrung vorweisen, und hat unzählige Projekte berechnet und realisiert.

 

Zurück zu den Leistungen der B&W Ingenieure

 

Menü

B&W – Home

Leistungen | Referenzen

Team

Kontakt